+++ RAD-Lagergeschichte stand im Mittelpunkt +++

18.01.2020: die Geschichte des Reichsarbeitsdienstlagers (RAD) in Großwolderfeld stand im Mittelpunkt des heutigen Treffens des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland". Hierzu konnte Frank Groeneveld neben dem Referenten Hermann Adams (Ihrhove) über 50 Teilnehmer im Alten Fehnhaus in Ostrhauderfehn begrüßen.

Nach einem Austausch von aktuellen Nachrichten über Forschungen auf dem heimatkundlichen Gebiet berichtete Hermann Adams von den Ergebnissen seiner Forschungen zum RAD-Lager, welche er auch detailreich in Buchform zusammengefasst hat. Die ersten Planungen für ein Lager in Großwolderfeld begannen 1935. Ab Frühjahr 1939 wurden die Pläne durch das Aufstellen von 14 Baracken zwischen der heutigen Grünen- und der Kapellenstraße in die Realität umgesetzt. Einige Zeit vor dem Kriegsende 1945 wurde der eigentliche RAD-Betrieb eingestellt. In der Nachkriegszeit dienten drei Baracken zeitweise als Unterkünfte für Flüchtlinge. Mit viel Applaus bedankten sich die Arbeitskreismitglieder für den Vortrag.

Der Verein

Moin, moin, herzlich Willkommen auf unserer Internetseite.
Viel Spaß beim Stöbern.

Heiner Hülsebusch,
1. Vorsitzender

Beitrittserklärung

   Bitte hier ausfüllen
>herunterladen<

Termine

  • Die Landschaftsbibliothek in Aurich legt einmal im Jahr, normalerweise zum „Tag der Geschichte“ eine Liste der neu angeschafften Ostfrisica (Literatur aus und über Ostfriesland) vor. Die Liste wurde online zur Verfügung gestellt auf der Internetseite des Ostfriesischen Landschaft (https://www.ostfriesischelandschaft.de/fileadmin/user_upload/BIBLIOTHEK/Downloads/NE_Liste_2020.pdf).  

  • 12.11.2020: Langholt ist ein alter Klosterort, der erstmals 1319 urkundlich erwähnt wurde. Die geplante 700-Jahr-Feier wurde zwar auf das Jahr 2024 verschoben, aber die Heimatforscher Heinz Giermanns und die Heimatforscherin Wilhelma Heinze haben bereits jetzt eine umfangreiche Chronik über die spannende Geschichte erarbeitet. Der erste Band der Chronik ist ab sofort erhältlich und kostet 35 Euro. Die Veröffentlichung des zweiten Bandes folgt in Kürze. Erhältlich sind die beiden Bücher der Chronik bei dem Autor selbst (Kontakt: Heinz J. Giermanns/Telefon: 04952/5833) sowie der Buch- und Schreibwarenhandlung Schlörmann in Idafehn und Fehnbuch in Rhauderfehn.

  • 01.08.2020: Das diesjährige 22.„Boekweiten-Janhinnerk-Eten“ im Garten bei Mine und Manni Oltmanns fällt wegen Corona aus. Wir haben uns dazu entschieden, weil viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen oftmals zu den durch das Virus besonders gefährdeten Risikogruppen gehören. Der Gesundheitsschutz steht für uns eindeutig im Vordergrund.

  • Achtung: Alle geplanten Veranstaltungen wurde bis auf weiteres wegen des Corona-Virus ABGESAGT. +++ Entsprechend der Mitteilung der Gemeinde Ostrhauderfehn, dass alle öffentlichen Einrichtungen wegen des Corona-Virus bis auf das Rathaus bis auf weiteres schließen und die Nutzung aller gemeindeeigenen Räume wie z.B. beim Fehnhaus untersagt sind, finden derzeit keine Treffen usw. statt. Neue Termine werden rechtzeitig mitgeteilt. Wir als Overledinger Geschichte e.V. danken Ihnen allen für das Verständnis und wünschen, dass jeder diese besondere Situation gut überstehen wird. +++

Zum Seitenanfang