+++ 23.12.2020: Der Verein Overledinger Geschichte wünscht allen Heimatfreunden ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes neues Jahr 2021.
Zum Jahreswechsel erinnern wir an ein historisches Ereignis vor 95 Jahren.

Weihnachten 1925 erklang neues Geläut in Westrhauderfehn

Der 20.Dezember 1925 (4.Advent) war ein festlicher Tag für die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Westrhauderfehn. In einem feierlichen Weihe-Gottesdienst, der von Pastor Theodor Heyer gehalten wurde und an dem mehrere Chöre und Schulkinder mitwirkten, ließ das neue Vierer-Geläut zum ersten Male seine Stimmen erschallen.

Zahlreiche Spenden hatten die Anschaffung bei der Glockengießerei F.W. Rincker in hessischen Sinn ermöglicht. Die Glocken wurden abgestimmt auf die Töne Es, F. As und B. Alle Glocken zusammen hatten ein Gewicht von 3.831 kg.

Für die Westrhauderfehner Kirche mit ihrem 1885/86 erbauten Kirchturm war es bereits das zweite Geläut. Von den ersten vier Glocken mussten drei am 11.Juni 1917 für Rüstungszwecke abgegeben werden.

Auch die hier abgebildeten Glocken verkündeten keine zwei Jahrzehnte lang Freud und Leid in der Gemeinde. Sie wurden zur Jahreswende 1943/44 als Rohstoff für Waffen und Munition vom Nazi-Staat eingefordert.

Die obige Aufnahme entstand bei der feierlichen Einholung der Glocken am 2.Advent 1925, welche mit Tannengirlanden bekränzt waren. In der Woche vor dem 4.Advent wurden die Glocken bei kaltem Schneewetter auf den Turm gezogen. (Foto überlassen von Michael Till Heinze).

von Frank Groeneveld

+++

Der Verein

Moin, moin, herzlich Willkommen auf unserer Internetseite.
Viel Spaß beim Stöbern.

Heiner Hülsebusch,
1. Vorsitzender

Beitrittserklärung

   Bitte hier ausfüllen
>herunterladen<

Termine

  • Die Landschaftsbibliothek in Aurich legt einmal im Jahr, normalerweise zum „Tag der Geschichte“ eine Liste der neu angeschafften Ostfrisica (Literatur aus und über Ostfriesland) vor. Die Liste wurde online zur Verfügung gestellt auf der Internetseite des Ostfriesischen Landschaft (https://www.ostfriesischelandschaft.de/fileadmin/user_upload/BIBLIOTHEK/Downloads/NE_Liste_2020.pdf).  

  • 12.11.2020: Langholt ist ein alter Klosterort, der erstmals 1319 urkundlich erwähnt wurde. Die geplante 700-Jahr-Feier wurde zwar auf das Jahr 2024 verschoben, aber die Heimatforscher Heinz Giermanns und die Heimatforscherin Wilhelma Heinze haben bereits jetzt eine umfangreiche Chronik über die spannende Geschichte erarbeitet. Der erste Band der Chronik ist ab sofort erhältlich und kostet 35 Euro. Die Veröffentlichung des zweiten Bandes folgt in Kürze. Erhältlich sind die beiden Bücher der Chronik bei dem Autor selbst (Kontakt: Heinz J. Giermanns/Telefon: 04952/5833) sowie der Buch- und Schreibwarenhandlung Schlörmann in Idafehn und Fehnbuch in Rhauderfehn.

  • 01.08.2020: Das diesjährige 22.„Boekweiten-Janhinnerk-Eten“ im Garten bei Mine und Manni Oltmanns fällt wegen Corona aus. Wir haben uns dazu entschieden, weil viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen oftmals zu den durch das Virus besonders gefährdeten Risikogruppen gehören. Der Gesundheitsschutz steht für uns eindeutig im Vordergrund.

  • Achtung: Alle geplanten Veranstaltungen wurde bis auf weiteres wegen des Corona-Virus ABGESAGT. +++ Entsprechend der Mitteilung der Gemeinde Ostrhauderfehn, dass alle öffentlichen Einrichtungen wegen des Corona-Virus bis auf das Rathaus bis auf weiteres schließen und die Nutzung aller gemeindeeigenen Räume wie z.B. beim Fehnhaus untersagt sind, finden derzeit keine Treffen usw. statt. Neue Termine werden rechtzeitig mitgeteilt. Wir als Overledinger Geschichte e.V. danken Ihnen allen für das Verständnis und wünschen, dass jeder diese besondere Situation gut überstehen wird. +++

Zum Seitenanfang