20.10.2018: Sonde fand Musketenkugeln.

 

Die Mitglieder des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland“ treffen sich seit über 30 Jahren im Winterhalbjahr einmal im Monat, um sich mit der umfangreichen Geschichte der Region zu befassen. Das erste Treffen der neuen Saison fand am heutigen Samstagnachmittag im Fehnhaus an der 1.Südwieke Ostrhauderfehns statt, zu dem Frank Groeneveld 40 Teilnehmer begrüßen konnte.

Nach einem Austausch von aktuellen Nachrichten über heimatkundliche Forschungen stellte Silke Onken etliche neue und antiquarische Bücher vor, welche sich mit der ostfriesischen Geschichte beschäftigen.

Im Anschluss an eine Teepause hielt Frank Schoone aus Elisabethfehn den Vortrag „Sagen werden wahr“. Schoones Hobby ist die Sondengängerei. Den Heimatforschern berichtete er, wie er mit seiner Metallsonde auf Spurensuche geht. Hierbei hat er neben viel Schrott manchmal auch interessante Dinge aus dem Boden geholt, wie z.B. Werkzeug, Münzen, Knöpfe oder Musketenkugeln. Schwerpunkt seines Vortrages waren seine Funde, die er in Verbindung mit der Sage um den Raub der alten Scharreler Glocke brachte. Berichte um dieses Ereignis reichen in die Zeit des 30-jährigen Krieges zurück, als ein Trupp Mansfelder Soldaten 1623 plündernd durch das Saterland zog.

Mit viel Applaus bedankten sich die Teilnehmer des Overledinger Geschichtskreises bei Frank Schoone für seinen Vortrag.

Interessiert lauschten die Zuhörer dem Vortrag von Frank Schoone

Der Büchertisch wurde in Augenschein genommen.

 

+++

Der Verein

Moin, moin, herzlich Willkommen auf unserer Internetseite.
Viel Spaß beim Stöbern.

Heiner Hülsebusch,
1. Vorsitzender

Beitrittserklärung

   Bitte hier ausfüllen
>herunterladen<

Termine

  • 23.03.2019 | 14:30 Uhr | Die Mitglieder des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland" befassen sich im Alten Fehnhaus, 1.Südwieke 41 in Ostrhauderfehn mit regionaler Geschichte.Georg Kloppenburg hält im Laufe des Nachmittages den Vortrag "Vom 'Middendörpspad' zur Middendorfstraße" zur Straßengeschichte Ostrhauderfehn. Interessierte sind herzlich willkommen.

  • 23.02.2019 | 14:30 Uhr | Die Mitglieder des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland" befassen sich im Alten Fehnhaus, 1.Südwieke 41 in Ostrhauderfehn mit regionaler Geschichte. Hermann Schiefer, Landesdenkmalpfleger i.R., hält im Laufe des Nachmittages einen Vortrag „Lüttje Lü - über das Wohnen und Arbeiten der kleinen Leute in Ostfriesland“.Interessierte sind herzlich willkommen.

  • 20.02.2019 | 19:00 Uhr | im ev.-luth. Seniorenzentrum Rhaudermoor | Anlässlich des 260. Geburtstages des großen Mediziners Dr. Johann Christian Reil startet eine Vortragsreihe von Georg Stapelfeld.Im Rahmen des Fehnjubiläums soll dem Leben und Wirken des "Rhauder Sohnes" noch einmal gedacht werden. Im Anschluss an den Vortrag wird ein Einblick in die voraussichtlich im Dezember 2019 erscheinenden Ortsfamilienbücher von Rhaude und Westrhauderfehn geboten. Das sehr umfangreiche Buch von Rhaude wird 4 Bände umfassen, steht im engen Zusammenhang mit Reil und gewährt einige tiefe Eindrücke in seine Familiengeschichte sowie dessen Ahnenreihe.

  • 19.01.2019 | 14:30 Uhr | Die Mitglieder des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland" befassen sich im Alten Fehnhaus, 1.Südwieke 41 in Ostrhauderfehn mit regionaler Geschichte.Albrecht Weinberg wird zu Gast sein. Nach einem Eingangsreferat von Heinz Giermanns zum Thema „Vom Fehn durch die Hölle und zurück“ wird Albrecht Weinberg für Fragen zur Verfügung stehen. Interessierte sind herzlich willkommen

Zum Seitenanfang