Heimatforscher zogen Bilanz

Zur Mitgliederversammlung traf sich kürzlich der Verein „Overledinger Geschichte“ im Alten Fehnhaus in Ostrhauderfehn. In seinem Jahresbericht erinnerte der Vorsitzende Heiner Hülsebusch u.a. an den angebotenen Kurs „Sütterlin schreiben und lesen lernen“, welcher gut angenommen wurde. Die erste Ausgabe der „Overledinger Blätter“, welche sich mit der Geschichte des Plümerschen Geschäftshauses am Rajen 111 befasst, ist herausgegeben worden.

Weiter teilte Hülsebusch den Mitgliedern mit, dass man bei der Gemeinde Ostrhauderfehn einen Antrag auf Nutzung von Räumlichkeiten in der Schule II gestellt hat, welche nach den Planungen der Kommune für Vereinszwecke umgebaut werden soll.

Heinz Giermanns ging in seinem Vortrag auf die Stationen der „Fehn-Tour“ im Zentrum Westrhauderfehns ein und erhielt aus der Mitgliederschaft noch einige ergänzende heimatkundliche Hinweise.

Auch Neuwahlen standen auf der Tagesordnung und erbrachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender: Heiner Hülsebusch, 1. stellvertretender Vorsitzender: Heinz Giermanns, 2.stellvertretender Vorsitzender: Frank Groeneveld, Kassenwart: Matthias Erfeling, stellv. Kassenwart: Hans-Jürgen Waden, Schriftführerin: Silke Onken, stellv. Schriftführerin: Silke Hülsebusch. Beisitzer sind Helma Heinze, Hermann Adams und Günter Lüken. Kassenprüfer wurden Konrad Pohl und Bernd Revens.

 

+++

Der Verein

Moin, moin, herzlich Willkommen auf unserer Internetseite.
Viel Spaß beim Stöbern.

Heiner Hülsebusch,
1. Vorsitzender

Beitrittserklärung

   Bitte hier ausfüllen
>herunterladen<

Termine

  • 23.03.2019 | 14:30 Uhr | Die Mitglieder des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland" befassen sich im Alten Fehnhaus, 1.Südwieke 41 in Ostrhauderfehn mit regionaler Geschichte.Georg Kloppenburg hält im Laufe des Nachmittages den Vortrag "Vom 'Middendörpspad' zur Middendorfstraße" zur Straßengeschichte Ostrhauderfehn. Interessierte sind herzlich willkommen.

  • 23.02.2019 | 14:30 Uhr | Die Mitglieder des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland" befassen sich im Alten Fehnhaus, 1.Südwieke 41 in Ostrhauderfehn mit regionaler Geschichte. Hermann Schiefer, Landesdenkmalpfleger i.R., hält im Laufe des Nachmittages einen Vortrag „Lüttje Lü - über das Wohnen und Arbeiten der kleinen Leute in Ostfriesland“.Interessierte sind herzlich willkommen.

  • 20.02.2019 | 19:00 Uhr | im ev.-luth. Seniorenzentrum Rhaudermoor | Anlässlich des 260. Geburtstages des großen Mediziners Dr. Johann Christian Reil startet eine Vortragsreihe von Georg Stapelfeld.Im Rahmen des Fehnjubiläums soll dem Leben und Wirken des "Rhauder Sohnes" noch einmal gedacht werden. Im Anschluss an den Vortrag wird ein Einblick in die voraussichtlich im Dezember 2019 erscheinenden Ortsfamilienbücher von Rhaude und Westrhauderfehn geboten. Das sehr umfangreiche Buch von Rhaude wird 4 Bände umfassen, steht im engen Zusammenhang mit Reil und gewährt einige tiefe Eindrücke in seine Familiengeschichte sowie dessen Ahnenreihe.

  • 19.01.2019 | 14:30 Uhr | Die Mitglieder des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland" befassen sich im Alten Fehnhaus, 1.Südwieke 41 in Ostrhauderfehn mit regionaler Geschichte.Albrecht Weinberg wird zu Gast sein. Nach einem Eingangsreferat von Heinz Giermanns zum Thema „Vom Fehn durch die Hölle und zurück“ wird Albrecht Weinberg für Fragen zur Verfügung stehen. Interessierte sind herzlich willkommen

Zum Seitenanfang